Kategorien
Gestalten Mittelstufe

Upcycling: Konstruierte Karton-Kakteen

Wenn der Karton nicht in der Kartonsammlung landet, sondern daraus unterschiedlichste Kakteen zusammengesteckt werden…

Ein Kaktus, zwei Kakteen, drei Kakteen… Ich wollte eigentlich nur ein Beispiel machen, doch da sind doch gerade ein paar mehr entstanden. Wage doch auch einen Versuch, denn es macht uuuuu viel Spass!

Material:
– Verpackungskarton
– Schere
– Stifte
– evtl. Zahnstocher
– evtl. Wasserfarben
– evtl. ein kleiner Pflanzentopf

Anleitung

Zeichne die Formen deines Kaktus vor und schneide sie aus.

Nun schau dir die Bilder ganz genau an, damit du verstehst, wie du zwei oder mehr Kartonstücke zusammen stecken kannst. Es braucht jeweils bei beiden Teile je einen Schlitz.

Bei den beiden Kakteen oben dran ist wichtig, dass die Schlitze in der Mitte einmal von unten bis in die Mitte und einmal von oben bis in die Mitte reichen. Wenn du sie nicht ineinander stecken kannst, solltest du vielleicht den Schlitz etwas verbreitern. Steht der Kaktus nicht? Dann musst du vielleicht den Schlitz bei einem Teil etwas verlängern oder unten die beiden Stücke gleich lang abschneiden.

So und nun kannst sie in der Farbe des Kartons lassen oder anmalen* (Farbstifte, Fineliner, Filzstifte, Wasserfarben usw.), „eintopfen“ oder den Kakteen noch mit Stacheln oder Blüten schmücken…

*Nimm die Kartonstücke auseinander, wenn du sie bemalst.

Ergebnis
Ich bin sehr gespannt, wie dein Kaktus geworden ist!
Praktisch ist er aus Karton, denn so musst du gar nicht daran denken regelmässig Wasser zu geben….

Viel Spass, Kreativität und Gelingen!

Frau Merkli

2 Antworten auf „Upcycling: Konstruierte Karton-Kakteen“

Liebe Simona, danke für das Bild von deinem gelungenen Kaktus! 👏😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


The maximum upload file size: 16 MB.
You can upload: image.